Holunderbeeren entsaften

Holunderbeeren entsaften

Wenn Sie Holunderbeeren entsaften möchten, können Sie dazu verschiedene Methoden nutzen. Wir haben die wichtigsten Informationen dazu für Sie zusammengetragen.

Unsere Empfehlung für das Entsaften von Holunderbeeren!

Torrex 30280 Dampfentsafter aus Edelstahl Ø26/15L für alle Herdarten geeignet inkl. Induktion

Ansehen bei amazon

  • Der Gräfenstayn® Dampfentsafter ist aus hochwertigem, spülmaschinenfestem und rostfreiem Edelstahl 18/10 gefertigt. Er ist für alle Herdarten inkl. Induktion geeignet. Die Töpfe sind außen poliert und innen seidenmatt. Zum Lieferumfang gehören 2 Ablaufschläuche aus hygienischem Silikon!
  • Beim Entsaften i...

Holunderbeeren entsaften – Inhaltsangabe:

Holunder ernten – worauf achten

Holunderbeeren ernten

Holunder ernten

Vor allem in den Monaten September und Oktober ist Holunder Erntezeit. Aus den kleinen blauschwarzen Wildfrüchten lässt sich Holunderbeerensaft herstellen, aber auch andere Köstlichkeiten. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Holunder ernten, Holundersaft selber machen und die Holunderbeeren verarbeiten können.

Holunderbeeren gibt es eher selten im Supermarkt zu kaufen, deshalb müssen Sie den Holunder häufig selbst ernten. Bei der Ernte ist der richtige Zeitpunkt wichtig. Denn Sie sollten nur wirklich reife Früchte pflücken, die Sie an der blauschwarzen bis violettschwarzen Färbung erkennen – es darf kein rötlicher Schimmer vorhanden sein. In unreifen Holunderbeeren sowie in den Kernen ist der Giftstoff Sambunigrin enthalten. Dieser kann Übelkeit, Erbrechen, Krämpfe und Durchfall verursachen. Beim Erhitzen zersetzt sich das Sambunigrin vollständig.

Zum Holunderbeeren entsaften ohne Entsafter ist es notwendig, die Früchte von den Stielen zu trennen. Meist können Sie die Beeren bequem vom Strauch schütteln oder Sie verwenden eine Schere, um die einzelnen Dolden abzuschneiden. Pflücken Sie vereinzelte unreife Beeren heraus und reinigen Sie die Beeren gründlich unter fließendem Wasser. Nun können Sie über einem Sieb oder Tuch die Beeren mit einer Gabel von der Dolde abtrennen. Zwar ist das Holunder Entsaften mit Stiel möglich, wenn Sie Holundersaft im Dampfentsafter herstellen – allerdings mit Einschränkungen, wie wir beim Thema „Holunder dampfentsaften“ näher erklären.

Tragen Sie bei der Ernte von Holunderbeeren Handschuhe und alte Kleidung. Denn die Wildfrüchte färben sehr stark und Sie bekommen die Farbe nicht oder nur schwer wieder los.

Holunderbeeren entsaften – so funktioniert’s

Holunder entsaften

Holunder entsaften

Im Folgenden erklären wir Ihnen wie Sie Holunder entsaften können, worauf Sie jeweils achten müssen und welche Vor- und Nachteile die jeweilige Methode mit sich bringt.

Holunderbeeren entsaften ohne Entsafter

Wenn Sie Holunderbeersaft selber machen und keinen Entsafter zu Verfügung haben, verwenden Sie einfach einen Kochtopf. Geben Sie die vorbereiteten Beeren hinein und bedecken Sie diese knapp mit Wasser. Nun köcheln Sie das Ganze etwa 10 Minuten, bis die Früchte zerplatzen und der Holunderbeerensaft austritt.

Legen Sie nun ein Baumwolltuch über einen weiteren Topf oder eine große Schüssel. Nach dem Abkühlen kommt die Beeren-Wasser-Mischung dort portionsweise hinein, so dass Sie das Tuch noch gut drehen und den Saft über dem Behälter ausdrücken können. Sollte es von der Menge der Beeren und der Größe des Behältnisses passen, können Sie das Ganze auch über Nacht stehen und durchtropfen lassen. Im Übrigen sollten Sie beim Holundersaft selber machen ohne Entsafter – wie bei der Ernte – Handschuhe tragen, um ein hartnäckiges Verfärben der Hände zu vermeiden.

Da Holundersaft ohne Zucker den meisten zu herb ist, wird der Holunderbeerensaft häufig gesüßt. Pro Liter kommen in der Regel 200 Gramm Zucker hinzu. Sie können aber auch Honig verwenden.

Vorteile

  • kostengünstig
  • Sie benötigen keine zusätzlichen Utensilien

Nachteile

  • zeit- und arbeitsaufwändig
  • meist müssen Sie den Holundersaft noch haltbar machen

Holunderbeeren entsaften mit Dampfentsafter

Wie oben bereits erwähnt, können Sie für das Holunderbeeren entsaften im Dampfentsafter den Holunder mit Stiel entsaften. Manchmal wird empfohlen, die Stiele zum Großteil zu entfernen, da sonst ein bitterer Beigeschmack auftreten könnte. Es gibt allerdings auch Berichte darüber, dass der Geschmack auch mit Stiel nicht beeinträchtigt wird. Wichtig ist jedoch, möglichst alle unreifen Beeren vor dem Entsaften zu entfernen.

Und so einfach geht’s:

Dampfentsafter von Weck

Holunder entsaften mit einem Dampfentsafter

Zum Holunder entsaften im Dampfentsafter geben Sie die vorbereiteten Früchte in den dafür vorgesehenen Siebbehälter. In den unteren Topf kommt eine ausreichende Menge Wasser. Dieses wird – bei gut verschlossenem Deckel – erhitzt. Das geschieht entweder auf dem Herd oder durch die im Dampfentsafter integrierte Heizspirale. Beim Erhitzen steigt Wasserdampf nach oben, der die Beeren zerplatzen und den Holunderbeerensaft ausdringen lässt. Dieser läuft in den dafür vorgesehenen Auffang-Behälter. Der Vorgang dauert in der Regel 50 bis 60 Minuten.

Wenn Sie den Holundersaft selber machen möchten ohne Zucker, können Sie nun den heißen Saft in gründlich gereinigte Flaschen geben. Zapfen Sie den Saft erst am Ende ab, damit auch wirklich kein schädliches Sambunigrin mehr enthalten ist. Ist Ihnen der Saft zu herb, geben Sie ihn in einen Topf, die entsprechende Menge Zucker hinzu und lassen das Ganze unter Rühren für zwei bis drei Minuten köcheln. Für einen Liter Holundersaft werden etwa 200 Gramm Zucker benötigt.

Vorteile

  • relativ kostengünstig (gute Dampfentsafter gibt es ab 30 Euro)
  • geht schnell
  • wenig arbeitsintensiv
  • auch größere Mengen können verarbeitet werden

Nachteile

  • Gerät benötigt Platz

Hier geht’s zu den besten Dampfentsaftern

Holunderbeeren entsaften mit Saftpresse oder Entsafter

Sana EUJ 808 Saftpresse

Holunderbeeren entsaften mit einer vertikalen Saftpresse

Auch das Fruchtfleisch reifer Holunderbeeren kann – roh verzehrt – Durchfall und Bauchkrämpfe verursachen. Zudem enthalten, wie eingangs erwähnt, die Samen eine giftige Substanz. Möchten Sie Holunderbeerensaft in einer Saftpresse oder einem Zentrifugal-Entsafter herstellen und diesen roh trinken, müssten Sie vorher auf jeden Fall die Kerne entfernen. Denn ansonsten bestünde die Gefahr, dass das giftige Sambunigrin beim Pressen oder Quetschen in den Saft gelangt. Selbst wenn Sie alle Kerne entfernt haben, kann der kalt gepresste Holundersaft immer noch unangenehme Auswirkungen haben. Deshalb müsste – entkernt oder nicht – unserer Meinung nach der rohe Saft vor dem Trinken sicherheitshalber erhitzt werden.

Aus diesem Grund halten wir es nicht für sinnvoll, Holundersaft mit einer vertikalen oder horizontalen Saftpresse oder einem Zentrifugalentsafter herzustellen.

Ausnahme: Wenn Sie solche Geräte bereits im Haushalt haben, diese auch für andere Zwecke nutzen und meine Tipps beachten! 🙂

Hier geht’s zu den besten Saftpressen

Hier geht’s zu den besten Zentrifugal-Entsaftern

Holunderbeeren entsaften mit Obstpresse

Obstpresse von Grillplanet

6 Liter Obstpresse von Grillplanet

Die Anwendung einer Obstpresse kann sinnvoller sein. Gemeint sind die Geräte mit einem fassähnlichen Holz- oder Edelstahlbehälter, die mittels einer Spindel mechanisch bedient werden. Die Früchte kommen zuerst in einen entsprechenden Behälter. Wenn Sie nun die Spindel bedienen, bewegen sich Scheiben nach unten auf die Holunderbeeren und drücken den Saft heraus. Dieser läuft dann durch ein Presstuch oder Sieb in einen Behälter. Vor dem Trinken sollte der Holunderbeerensaft erhitzt werden, damit ein Sambunigrin-Gehalt ausgeschlossen werden kann.

Bei härteren Früchten muss vorher eine Maische hergestellt werden, das könnte bei den weichen Holunderbeeren möglicherweise wegfallen. Da diese aber sowieso erhitzt werden müssen, wäre folgendes denkbar: Erhitzen Sie die Holunderbeeren in einem großen Topf und geben Sie diese erst danach in die Obstpresse. Damit ersparen Sie sich das Zerdrücken per Hand, wie es beim Holunderbeeren entsaften ohne Entsafter nötig wäre.

Vorteile

  • es können größere Mengen verarbeitet werden
  • spart gegenüber „ohne Entsafter“ Zeit und Arbeit
  • kann auch ohne Strom betrieben werden

Nachteile

  • etwas teurer als Dampfentsafter (ab ca. 60 Euro)
  • mehr Arbeit als beim Dampfentsaften

Hier geht’s zu den besten Obstpressen

Worauf achten?

Was Sie beim Holunder ernten beachten sollten, haben wir bereits ausführlich erklärt. Worauf Sie beim Holundersaft machen achten müssen, fassen wir hier nochmal kurz zusammen:

  1. Verwenden Sie nur reife Holunderbeeren.
  2. Erhitzen Sie den Holundersaft vor dem Verzehr, um Unverträglichkeiten und Vergiftungen zu vermeiden.
  3. Das Holunderbeeren entsaften im Dampfentsafter ist die einfachste und schnellste Methode.
  4. Haben Sie Holundersaft mit Entsafter oder Obstpresse hergestellt, sollte der Saft vor dem Verzehr erhitzt werden.
  5. Je nach Geschmack und Süße können Sie den Saft vor dem Trinken mit Wasser oder Tee verdünnen.

Holunderbeerensaft – Vorteile und Tipps

Holundersaft

Holundersaft selbst gemacht

Es heißt immer wieder, dass Holundersaft gesund ist. Das liegt sicherlich am enthaltenen Vitamin C, weshalb der Saft oft bei Erkältungen empfohlen wird. Er soll die Abwehrkräfte stärken sowie schleimlösend und schweißtreibend wirken. Auch ein hoher Eisen-Anteil wird ihm nachgesagt, was zur Blutbildung und bei Eisenmangel hilfreich sein kann. In Holunderbeeren sind zudem Betacarotin, Vitamin B2, Anthocyane sowie Kalium, Magnesium und Kalzium enthalten.

Lagern Sie den Holundersaft in Glasflaschen bitte geschützt vor Licht und Wärme an einem dunklen, kühlen und nicht zu feuchten Ort.

Holundersaft haltbar machen

Um beim Holundersaft die Haltbarkeit zu erhöhen, ist es wichtig, dass Sie die verwendeten Glasflaschen vorher gründlich heiß ausspülen und ggf. sogar im Ofen bei 120 Grad sterilisieren. Deckel oder Gummikappen sollten zuvor abgekocht werden.

Zum Holundersaft haltbar machen muss dieser pasteurisiert werden. Dazu wird er auf 78 bis max. 80 Grad erhitzt. Dies können Sie in einem Topf tun und dabei auch gleich die entsprechende Menge Zucker oder Honig hinzugeben, damit sich der Süßstoff gut auflöst. Im Übrigen sorgt Zucker gleichzeitig für eine bessere Haltbarkeit des Holunderbeerensafts. Eine andere Möglichkeit ist, den Saft in offenen Flaschen im Wasserbad auf die genannte Temperatur zu erhitzen. Spezielle Saftflaschen können Sie auch bereits verschlossen ins Wasserbad stellen.

Wichtig ist, dass Sie den Flaschenrand nach dem Einfüllen gut säubern. Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie die Glasflaschen langsam erhitzen und vorsichtig befüllen, um ein Zerplatzen zu vermeiden. Ungeöffnet ist ein so verarbeiteter Holunderbeerensaft 8 bis 10 Monate haltbar.

Weitere Zubereitungen

Holunderbeermarmelade

Holunderbeermarmelade selbst herstellen

Holundersaft Rezepte gibt es viele. So können Sie ihn mit anderen Früchten und Gewürzen verfeinern – vor allem dann, wenn Sie Holundersaft ohne Zucker oder mit wenig Zucker herstellen möchten. Geeignet sind beispielsweise Zitronen, Birnen, Äpfel oder Trauben sowie Gewürznelken, Vanille oder Zimt. Außerdem lassen sich folgende Leckereien aus Holundersaft herstellen: Holundergelee, Holunderbeerenmarmelade, Holunderbeerensirup oder Holunderschnaps.

Fazit

Ob Holunderbeeren entsaften ohne Entsafter oder Holunder dampfentsaften – wenn Sie einige Dinge dabei beachten, erhalten Sie einen leckeren und gesunden Saft. Auf Wunsch können Sie diesen noch verfeinern oder zu anderen Zubereitungen weiterverarbeiten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
Holunderbeeren entsaften: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.


Loading...