Quitten entsaften

Quitten entsaften

Wenn Sie Quitten entsaften möchten, können Sie dazu verschiedene Methoden nutzen. Wir haben die wichtigsten Informationen dazu für Sie zusammengetragen.

Unsere Empfehlung für das Entsaften von Quitten!

GSW 555999 Entsafter, 25 cm

Ansehen bei amazon

  • hochwertiger Edelstahl rostfrei, hitzebeständiger Glasdeckel
  • extra starker Sandwichboden (verkapselt)
  • wärmeabweisende Edelstahlgriffe
  • für alle Herdarten - auch Induktion
  • auch für Gelee-Zubereitung geeignet!!

Quitten entsaften – Inhaltsangabe:

Quitten entsaften – so funktioniert’s

Zuerst klären wir kurz die Frage: Was sind Quitten? Die Früchte sehen aus wie eine Mischung aus Apfel und Birne und sind mit diesen Kernobstsorten auch eng verwendet. Man unterscheidet die etwas weichere und mildere Birnenquitte sowie die leicht herbere Apfelquitte. Quitten sind den meisten Menschen zum sofortigen Verzehr zu hart und schmecken nicht. Da bietet es sich an, daraus Quittensaft herzustellen. Und das lohnt sich, denn der schmeckt lecker und kann zu anderen Köstlichkeiten weiterverarbeitet werden. Erfahren Sie hier alles rund ums Entsaften von Quitten.

Quitten entsaften

Frische Quitten entsaften

Quitten entsaften ohne Entsafter

Für diese Variante benötigen Sie einen Topf, ein großes Sieb und einen passenden Behälter zum Auffangen des Quittensaftes. Waschen bzw. säubern Sie die Früchte und schneiden Sie diese in breite Scheiben. Nun kommen die Quitten in einen Topf und werden knapp mit Wasser bedeckt. Das Ganze wird in 30 bis 60 Minuten weichgekocht – überprüfen Sie den Zustand der Früchte aller 15 Minuten. Nun können Sie Quittenstücke und Saft mit einer Kelle abschöpfen und in ein Sieb geben oder das Ganze direkt abseihen. Der Saft fließt durch das Sieb in ein darunter stehendes Gefäß und wird danach zügig in saubere Glasflaschen abgefüllt, die sofort verschlossen werden. Wenn Sie auf diese Weise Quittensaft selber machen, ist dieser kühl gelagert meist vier bis acht Wochen haltbar.

Beim Quitten Kochen tritt der Saft aus und vermischt sich mit dem Wasser. Falls Ihnen die Qualität wichtig ist, sollten Sie deshalb darauf achten, welches Wasser (z.B. Umkehrosmose, basisch aufbereitetes Wasser oder ähnliches) Sie verwenden. Damit der Saft schön bernsteinfarben aussieht, lassen Sie den Topf über Nacht stehen und seihen den Quittensaft am nächsten Tag durch ein Sieb ab. Besonders klar wird der Fruchtsaft, wenn Sie zuvor in das Sieb ein feuchtes Geschirrtuch legen.

Das Quitten entsaften im Schnellkochtopf geht einfacher und schneller: Die Früchte waschen, vierteln und in den Topf geben. Alles gut mit Wasser bedecken, den Schnellkochtopf verschließen, das Wasser zum Kochen bringen und die Quitten ca. 30 Minuten kochen lassen. Dann weiter wie oben verfahren.

Vorteile

  • kostengünstigste Variante
  • keine zusätzlichen Geräte notwendig

Nachteile

  • relativ hoher Arbeits- und Zeitaufwand
  • erhitzen zerstört Nährstoffe
  • für längere Haltbarkeit weiterer Arbeitsschritt erforderlich

Quitten entsaften mit Dampfentsafter

Vor allem, wenn Sie größere Mengen an Quittensaft selber machen möchten, empfiehlt sich die Verwendung eines Dampfentsafters.

Dampfentsafter von Weck

Quitten entsaften mit einem Dampfentsafter

Für Quittensaft aus dem Dampfentsafter werden die Früchte gesäubert, grob gewürfelt und in den Fruchtkorb gegeben. In den unteren Topf kommt die vorgegebene Menge Wasser. Nun wird das Gerät sorgfältig verschlossen. Als nächstes wird das Wasser erhitzt – entweder auf dem Herd oder mit der im Gerät befindlichen Heizspirale. Der heiße Wasserdampf bringt die Früchte zum Platzen und der Saft tritt aus. Durch das Sieb läuft der Quittensaft in den Auffangbehälter, kann dann nach 60 bis 90 Minuten über einen Schlauch abgelassen und in geeignete verschließbare Flaschen gefüllt werden.

Eine Variante für das Quitten Entsaften im Dampfentsafter ist folgende: Bestreuen Sie die geviertelten Quitten mit Zucker und lassen das Ganze einige Stunden stehen. Die Masse kommt nun für ca. 30 bis 75 Minuten in den Dampfgarer. Wichtig: Wollen Sie aus dem Saft noch Quittengelee herstellen, werden die Quitten OHNE Zucker entsaftet.

Vorteile

  • es können größere Mengen verarbeitet werden
  • bequem und wenig arbeitsintensiv
  • bei Preisen ab 30 Euro für einen Dampfentsafter verhältnismäßig kostengünstig
  • Gerät arbeitet alleine – Sie müssen nicht dabei stehen

Nachteile

  • Stromquelle erforderlich
  • beim Erhitzen werden Nährstoffe zerstört

Hier geht’s zu den besten Dampfentsaftern


Quitten entsaften mit Obstpresse

Wenn Sie auf diese Weise Quittensaft herstellen, müssen Sie vorab die Quitten verarbeiten und eine sogenannte Maische erzeugen. Dies erreichen Sie, indem Sie die zerkleinerten Quitten kochen und evtl. noch mit einem Stampfer zerkleinern. Wollen Sie die Quitten kalt entsaften, können Sie zur Maischeherstellung diese Vorgehensweise anwenden: Früchte in Stücke schneiden, einfrieren und nach etwa einer Woche wieder auftauen. Dann sind die Quittenstücke weich und können problemlos in einer Küchenmaschine zerkleinert werden. Nun geht es wie folgt weiter:

Obstpresse, Quitten entsaften

Quitten entsaften mit einer Obstpresse

Eine typische Obstpresse für den Hausgebrauch besteht allgemein aus einem fassähnlichen Behälter aus Holz oder Metall.
Dieser wird meist mit einem Presstuch ausgelegt, in den die hergestellte Maische kommt. Nachdem alles gut verschlossen wurde, wird mithilfe von Holz- oder Metallscheiben Druck auf die Fruchtmasse ausgeübt. Dies geschieht, indem Sie eine Spindel drehen, welche die Scheiben nach unten auf die Maische bewegt und diese zusammendrückt.

Der Saft tritt aus und läuft durch ein Sieb. Dabei werden sämtliche Rückstände ausgefiltert, so dass Sie in der Regel einen klaren Quittensaft als Ergebnis erhalten. Dieser läuft in ein bereitgestelltes Gefäß.

Vorteile

  • funktioniert ohne Strom – deshalb überall durchführbar
  • nährstoffreicher Saft beim kalt Entsaften
  • Verarbeitung größerer Mengen möglich
  • kostengünstiger als Entsafter (etwa ab 60 Euro)

Nachteile

  • mehr Arbeit durch Herstellen der Maische
  • wenn vorher erhitzt wird, gehen Nährstoffe verloren
  • mittlerer Kraftaufwand erforderlich

Hier geht’s zu den besten Obstpressen


Quitten entsaften mit Entsafter

Quitten roh entsaften im Entsafter kann ich nicht empfehlen. Das gilt sowohl für Saftpressen als auch Zentrifugal-Entsafter. Denn Quitten besitzen nur wenig Flüssigkeit und es besteht die Gefahr, dass die Schnecke verklebt!

Worauf achten?

Viele Quittensorten sind mit einem bitterstoffhaltigen Film überzogen. Diesen können Sie mit einem Küchentuch abreiben. Anschließend waschen Sie die Früchte noch. Bevor Sie Quittensaft selber machen, müssen Sie die Früchte mehr oder weniger zerkleinern, da diese sehr fest sind. Das Kerngehäuse müssen Sie aber in der Regel nicht entfernen. Manchmal wird zudem empfohlen, Stiele und Blüten von den Früchten zu entfernen.

Quitten entsaften

Quitten verarbeiten zu Saft

Ob und wie viel Zucker Sie verwenden, wenn Sie Quittensaft herstellen, ist sicherlich Geschmacksache, oftmals aber unnötig. So hat roher Quittensaft einen etwas herben Geschmack und ist sehr erfrischend. Vor allem Quitten, die nach der Ernte noch in der Sonne nachgereift sind, verfügen oft über ein leicht süßliches Aroma. Gleichzeitig sollten die Früchte nicht überreif sein, denn dann kann man Quitten nur schwer entsaften, weil sie zu trocken sind.

Wer es süßer mag, gibt etwa 100 Gramm Zucker auf 5 kg der Früchte – auch hier sollten Sie ausprobieren, wie es Ihnen am besten schmeckt.

Und fertig ist Ihr selbstgemachter Quittensaft:

Quittensaft

Quittensaft selbst machen

Quittensaft haltbar machen

Zum Haltbarmachen erhitzen Sie den Quittensaft in einem Topf auf 78 bis 80 Grad. Danach wird er in saubere, möglichst sterilisierte Glasflaschen gefüllt, die sofort verschlossen werden. Sie können den Saft auch zuerst in Flaschen füllen und diese dann noch geöffnet im Wasserbad erhitzen. Spezielle Saftflaschen dürfen auch bereits verschlossen im Wasserbad erhitzt werden. Um die Haltbarkeit zu verbessern, können Sie die verschlossenen Flaschen danach für einige Minuten auf den Kopf stellen. Beachten Sie bitte zudem folgendes:

  • Glasflaschen vorsichtig erhitzen und befüllen, um ein Zerplatzen zu vermeiden
  • nach dem Befüllen den Flaschenrand reinigen
  • Verschluss möglichst vorher abkochen

Bis zu mehreren Jahren ist der Quittensaft nun haltbar. Lagern Sie ihn bitte dunkel und kühl.

Quittensaft Nährstoffe

Quitten liefern u.a. reichlich Kalium sowie weitere Mineralstoffe und Spurenelemente wie Zink, Eisen, Kupfer und Mangan. Enthalten sind außerdem Vitamin A, C und E, Folsäure sowie verdauungsfördernde und entgiftende Ballast- und Schleimstoffe. Inhaltsstoffe wie Pektin und Quercetin bekämpfen als Antioxidantien wirksam freie Radikale und schützen somit Ihre Körperzellen.

Weitere Zubereitungen

Besonders beliebt ist die Herstellung von Quittengelee, Quittenmus oder Quittenmarmelade aus Quittensaft. Ebenfalls lecker sind Quittenpaste, Quitten-Mark oder Quittenlikör.

Fazit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Quitten zu verarbeiten: Beim Quitten kalt Entsaften erhalten Sie ein besonders natürliches und nährstoffreiches Ergebnis. Wenn Sie die Quitten entsaften ohne Entsafter, arbeiten Sie besonders kostengünstig. Obstpressen können auch ohne Strom betrieben werden. Und wenn Sie Quitten im Dampfentsafter entsaften, geht das besonders schnell und mit größeren Mengen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag für Sie?
Quitten entsaften: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Loading...