Die besten Zitruspressen im Vergleich

Im Prinzip sind Zitruspressen die ersten Entsafter der Geschichte. Schon seit einigen Jahrtausenden werden Zitrusfrüchte gepresst, um in den Genuss ihres gesunden und köstlichen Saftes zu gelangen. Diesen können Sie je nach Frucht pur oder verdünnt trinken oder zum Würzen und Verfeinern von Salaten sowie herzhaften und süßen Speisen verwenden.

In unserem großen elektrischen Zitruspressen Vergleich, welcher regelmäßig aktualisiert wird, erhalten Sie einen schnellen und fundierten Überblick über die unserer Meinung nach besten Zitruspressen.

Bild
Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse (85 Watt, Tropfstopp-Funktion) schwarz
Braun CJ 3000 Tribute Collection Zitruspresse (20 Watt, 0,35 Liter) weiß
Bosch MCP3500 Zitruspresse
ROMMELSBACHER ZP 85/E - ZITRUSPRESSE - 85 Watt - Edelstahl
Severin CP 3536 Citruspresse, weiß
ProduktPhilips HR2752/90 Essential ZitruspresseBraun CJ 3000 Tribute Collection ZitruspresseBosch MCP3500 ZitruspresseRommelsbacher ZP 85/E - ZitruspresseSeverin CP 3536 Citruspresse
Preis bei amazon.de

Preis: EUR 57,99
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 22,98
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 21,99
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 47,98
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 16,49
Erhältlich bei amazon

Note1.21.41.51.51.8
Preis / LeistungTop
TopGut
GutGut
SaftausbeuteTopTopTopTopGut
MaterialKunststoffKunststoffKunststoffEdelstahlKunststoff
BesonderheitenGroßer Einfüllschacht, direkter Saftauslauf, Tropf-Stopp, Anti-Rutsch-Füße, spülmaschinengeeignet, Staubabdeckung, KabelaufwicklungEinstellbarer Fruchtfleischanteil, Rechts-Links-Lauf, Start- und Stoppfunktion, integrierte Mess-Skala, spülmaschinengeeignetEinstellbarer Fruchtfleischanteil, Rechts-Links-Lauf, Presskegel für große und kleine Früchte, automatische Ein-/Ausschaltung durch Druck auf den Presskegel, integrierte Mess-Skala, spülmaschinengeeignet, Staubabdeckung, Kabelaufwicklung, Je 1 Presskegel für große und kleine Früchte, leichtgängige Ein/Ausschaltung über Presskegel, Edelstahl-Sieb (abnehmbar), direkter Saftauslauf,
Nachtropfstopp, abnehmbare Teile, spülmaschinengeeignet, Staubabdeckung, Kabelaufwicklung,
Je 1 Presskegel für große und kleine Früchte, Einschaltung durch Druck auf Presskegel, Rechts-Links-Lauf, großer Saftbehälter, Saftschale abnehmbar, Tropf-Stopp, Anti-Rutsch-Füße, integrierte Mess-Skala, spülmaschinengeeignet, Kabelaufwicklung
Leistung85 Watt20 Watt25 Watt85 Watt25 Watt
ReinigungTopTopTopTopGut
Maße26,4 x 26,4 x 28,5 cm16 x 15 x 16 cm17,8 x 22 x 20 cm18,5 x 18,5 x 22,5 cm15 x 20,5 x 20,5 cm
Gewicht2 kg0,7 kg0,9 kg2,1 kg0,7 kg
Bestellen

Preis: EUR 57,99
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 22,98
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 21,99
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 47,98
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 16,49
Erhältlich bei amazon

Was ist eine Zitruspresse?

Eine Zitronenpresse ist ein Küchengerät zum Auspressen von Saft aus Zitrusfrüchten. Zum Entsaften mit einer Citruspresse haben Sie mittlerweile die Wahl zwischen zahlreichen Gerätevarianten. Die am häufigsten verwendete ist die klassische Form mit einem Presskegel, der in der Mitte platziert ist, mit einem Auffangbehälter für Fruchtfleisch und Kerne sowie dem Saftbehälter, in den der ausgepresste Saft fließt.

Es gibt Citruspressen, die manuell zu bedienen sind, wofür in der Regel nicht viel Kraft eingesetzt werden muss. Wer es bequemer möchte und/oder größere Mengen Saft benötigt, verwendet besser eine elektrische Zitruspresse.

Die größten Vorteile einer Zitronenpresse sind ihr relativ günstiger Anschaffungspreis, die schnelle Verfügbarkeit von frischem Saft, die einfache Handhabung sowie die schonende Verarbeitung. Nachteilig ist, dass nicht alle Früchte damit gepresst und keine großen Mengen entsaftet werden können sowie die vergleichsweise schwierigere Reinigung einiger Modelle.

Wie funktioniert eine Zitruspresse?

Zitruspresse Philips HR 2752/90

Die elektrische Zitruspresse HR 2752/90 von Philips

Die gängigste Version besitzt einen Presskegel mit recht scharfen Kanten oder Rillen. Diese sorgen dafür, dass der Fruchtsaft aus den Früchten heraustritt. Die am Rand der Zitronenpresse befindliche Rinne trennt Saft und Fruchtfleisch voneinander. Wird nun eine halbierte Zitrusfrucht mittig auf den Kegel gesetzt und gleichzeitig nach unten gedrückt und gedreht, wird dabei das Fruchtfleisch verletzt. Der darin enthaltene Saft fließt heraus und gelangt durch den siebartigen Auffangbehälter in das darunter befindlichen Saftgefäß. Die Kerne und das abgetrennte Fruchtfleisch bleiben im Auffangbehälter liegen. Viele Modelle verfügen über eine Ausgießnase, über die Sie den Saft bequem abgießen können.

Es gibt auch manuelle Hebel- oder Zangenpressen, bei denen statt Ihrer Hand ein Geräteteil die Fruchthälfte auf den Kegel presst. Eine elektrische Zitruspresse nimmt Ihnen die Arbeit fast vollständig ab. Mehr über die unterschiedlichen Arten der Zitruspresse und deren Funktionsweise im folgenden Abschnitt.

Welche Arten von Zitruspressen gibt es?

Die Zitruspresse Funktionen lassen sich eindeutiger anhand der verschiedenen Modelle erläutern:

Manuelle Zitruspresse

Hierunter fallen verschiedene Varianten. Gemeinsam haben alle, dass sie von Hand bedient werden.

Zitronenpresse mit Presskegel

Die Funktionsweise dieser manuellen Zitruspresse haben wir bereits erläutert. Zu ergänzen wäre noch, dass der Saftbehälter je nach Modell unterschiedlich groß sein kann und dass sich an einigen Modellen Haltegriffe befinden. Manche sehen auch aus wie kleine Kannen.

Mit dieser Citruspresse können Sie auf schnelle und einfache Weise kleinere Mengen Saft herstellen. Zudem gehört sie mit zu den günstigsten Zitronenpressen, die im Handel angeboten werden.

Hebelpresse

Hebelpresse Lumaland

Eine professionelle Hebelpresse (Zitruspresse) von Lumaland

Hierbei handelt es sich meist um stehende Modelle, die aufgrund der Hebelwirkung für ein leichtes, schnelles und gründliches Entsaften mit einer Zitruspresse sorgen. Die halbierte Frucht wird mittig auf den Presskegel platziert und dann der Hebel manuell betätigt. Von oben senkt sich eine hohle Halbschale auf die Frucht und quetscht diese. Der Saft läuft durch ein Sieb oder ähnliches in ein bereitstehendes Gefäß. Gleichzeitig werden Kerne und Fruchtfleisch im Sieb aufgefangen.

Mit einer Hebelpresse können Sie mittelgroße Mengen Zitrusfrüchte ohne viel Kraftaufwand und in relativ kurzer Zeit zu einem Saft pressen.

Zangenpresse

Auch diese Variante gehört zu den manuellen Zitruspressen. Von Form und Anwendung her erinnert dieses Modell an eine Knoblauchpresse. Allerdings ist bei der Zangenpresse der siebähnliche Behälter, in den die halbe Frucht gelegt wird, größer und hat eine runde Form. Sie halten die Zangenpresse mit einer Hand und drücken das obere Gegenstück nach unten bzw. die beiden Griffe gegeneinander. Durch den Druck läuft der Saft durch eine Öffnung nach außen – entweder in ein bereitstehendes Gefäß oder direkt auf die Speisen. Durch die Siebstruktur bleiben Kerne und Fruchtfleisch im Behälter zurück.

Mit einer Zangenpresse können Sie hauptsächlich Zitronen und Limetten, aber auch kleinere Orangen oder Weintrauben verarbeiten.

Zitronenausgießer

Ebenfalls auf manuelle Weise gewinnen Sie mit diesem Modell portionsweise Zitronensaft. Der Zitronenausgießer besteht aus einem hohlen Stab mit scharfen Kanten und eingeschliffenen Schlitzen. Um an den Saft zu gelangen, drehen Sie ihn komplett in die Frucht hinein, eventuell vorher eine kleine (!) Öffnung hineinschneiden. Die scharfkantigen Gewinde ritzen dabei das Fruchtfleisch auf und der Saft tritt heraus, wenn Sie die Frucht mit der Hand drücken. Über eine entsprechend geformte Mulde gießen Sie den Saft aus. Manche Modelle verfügen über einen Deckel, so dass Sie die Zitrone für einige Zeit im Kühlschrank aufbewahren und wiederverwenden können.

Da Sie mit einem Zitronenausgießer nur kleinere Mengen an Saft gewinnen können, ist er vor allem zum Beträufeln von Fisch und anderen Speisen, für Tee oder bei der Herstellung von Kosmetika geeignet.

Elektrische Zitruspresse

Die meisten und beliebtesten Zitruspressen werden elektrisch betrieben und basieren auf dem gleichen Prinzip wie die manuelle Zitruspresse mit Presskegel. Nur sorgt hier ein Motor dafür, dass Sie die Frucht nicht mehr selber drehen müssen, sondern sich der Presskegel „von alleine“ dreht. Sobald Sie das halbierte Obst auf den Presskegel drücken und dabei leichten Druck von oben ausüben, beginnt er sich zu drehen. Nehmen Sie die Frucht weg, steht der Pressekegel wieder still. Bei manchen Geräten fließt der Saft direkt in einen Auffangbehälter, bei anderen stellen Sie ein passendes Gefäß darunter.

Mit einem solchen Gerät können Sie größere Mengen an Saft gewinnen und haben dabei den kleinsten Aufwand.

Welche Materialien für Zitruspressen gibt es?

Zitronenpressen werden vor allem aus diesen Materialien angeboten:

  • Glas: Dieses Material wird, allerdings selten, für Citruspressen mit Presskegel genutzt. Glas kann nicht von den Fruchtsäuren angegriffen werden, es ist pflegeleicht und ein optischer Hingucker, aber – je nach Qualität des Modelles – auch bruchgefährdet. Achten Sie deshalb auf stabiles Material. Zudem kann zu hochwertigeren manuellen Zitruspressen ein Glaskrug für den Saft gehören. Auch bei Elektro Zitruspressen kann der Saftbehälter aus Glas bestehen.
  • Zitruspresse Braun MPZ9 Multiquick 3

    Elektrische Zitruspresse aus Kuntstoff. Hier das Modell Braun MZ9 Multiquick 3

  • Kunststoff: Hauptsächlich die kostengünstigen manuellen Zitruspressen bestehen ausschließlich aus diesem Material. Es gibt auch Zangenpressen und Zitronenausgießer aus Kunststoff. Dieser macht durch die Säuren optisch nach einiger Zeit nicht mehr so viel her und ist auch nicht so stabil. An elektrischen Zitruspressen sowie anderen Modellen befinden sich häufig ebenfalls Kunststoffteile, die aber meist mit dem säurehaltigen Saft nicht in Berührung kommen.
  • Edelstahl: Das ist das hochwertigste Material für eine Zitruspresse – vor allem, weil die Geräte dadurch vor den Fruchtsäuren geschützt sind. Zudem ist Edelstahl sehr lange haltbar und zeichnet sich durch hohe Stabilität aus. Das Material ist überaus pflegeleicht und sieht sehr edel aus. Wie oben beschrieben, ist oft ein Materialmix aus Glas und Kunststoff zusammen mit Edelstahl üblich.
  • Gusseisen: Dieses Material wird hauptsächlich bei einigen Hebelpresse-Modellen verwendet, vor allem wegen der Standfestigkeit aufgrund des Gewichtes.

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Zitruspresse achten?

Auch hier müssen wir unterscheiden, um welche Art von Zitronenpresse es sich handelt. Wir haben die wichtigsten Dinge, die Sie bedenken sollten, wenn Sie eine Zitruspresse kaufen wollen, in einer Tabelle zusammengefasst:

Zitruspresse Manuelle Zitronenpresse mit Presskegel Hebelpresse Zangenpresse Zitronenausgießer Elektrische Zitronenpresse
Verwendung Für kleinere Mengen Für mittelgroße Mengen Für kleinere Mengen Für sehr kleine Mengen Für größere Mengen
Zutaten Entsaften Welche Früchte können laut Hersteller verarbeitet werden? Welche Früchte können laut Hersteller verarbeitet werden? Welche Früchte können laut Hersteller verarbeitet werden? Evtl. mit Deckel gewünscht? Welche Früchte können laut Hersteller verarbeitet werden?
Material Kunststoff, Edelstahl und Gusseisen möglich Edelstahl oder Gusseisen ist empfehlenswert Kunststoff, Edelstahl oder ein Mix daraus möglich Kunststoff oder Edelstahl möglich ein Materialmix aus Edelstahl, Kunststoff und Glas ist möglich
Preisabfrage – unsere jeweilige Empfehlung Preis abfragen Preis abfragen Preis abfragen Preis abfragen Preis abfragen
Größe Behältergröße beachten für größere Saftmengen, wie groß ist der Presskegel? Höhe des Gerätes zum Unterstellen eines Auffangbehälters, wie groß ist der Presskegel? Wie groß ist der Presskegel? Größe ist hier nicht relevant Behältergröße beachten für größere Saftmengen, Höhe des Gerätes – falls ein Auffangbehälter untergestellt werden muss. Wie groß ist der Presskegel?

Sicherlich hängt Ihre Entscheidung, ob Sie eine Zitruspresse, die manuell betrieben wird, oder eine Elektro Zitruspresse kaufen, auch von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Hersteller von Zitruspressen

Das sind die bekanntesten Hersteller von Zitruspressen und ihre beliebtesten Modelle:

WMF

  • WMF STELIO Citruspresse
  • WMF 0646906210 Zitruspresse

Braun

  • Braun CJ 3000 Tribute Collection Zitruspresse
  • Braun MPZ9 Multiquick 3 Citrus Juicer Saftpresse

Severin

  • Severin CP 3536 Citruspresse
  • Severin CP 3534 Citruspresse

Philips

  • Philips HR2752/90 Essential Zitruspresse
  • Philips HR2744/40 Zitruspresse

Bosch

  • Bosch MCP3500 Zitruspresse
  • Bosch MCP3000 Zitruspresse

Rommelsbacher

  • Rommelsbacher ZP 85/E Zitruspresse
  • Rommelsbacher ZP 40 Zitruspresse

Kenwood

  • Kenwood JE 290 True-Serie Zitruspresse
  • Kenwood Zitruspresse AT 312

Innovee

  • Innovee Zitronenpresse
  • Innovee Zitronenpresse mit Silikon-Handgriffen

Gastroback

  • Gastroback 41149 Zitruspresse
  • Gastroback 41138 Zitruspresse

Russell Hobbs

  • Russell Hobbs 22760-56 Classics Zitruspresse
  • Russell Hobbs 22890-56 Explore Zitruspresse

Alessi

  • Alessi Elektrische Zitronenpresse
  • Alessi „JUICY SALIF“ Zitronenpresse

Zitruspresse Test nach folgenden Kriterien

Viele Aspekte können Sie allerdings von außen nur schwer beurteilen. Um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, prüfen wir für Sie die verschiedenen Modelle in der Praxis. Wenn wir Zitruspressen testen, betrachten wir zahlreiche verschiedene Kriterien:

  • Erster Eindruck: Sieht das Modell stabil und hochwertig aus und hat es ein modernes Design?
  • Eigenschaften: Wie sind die Maße des Gerätes? Nimmt es viel Platz weg?
  • Leistung: Wie effektiv arbeitet der Motor? Wie gut können die vom Hersteller angegebenen Früchte wirklich entsaftet werden?
  • Funktionen: Diese sind in erster Linie interessant bei einer Zitruspresse, die elektrisch betrieben wird. Aber auch bei manuellen Zitruspressen kann es Unterschiede geben.
  • Bedienung/Benutzerfreundlichkeit: Ist das Gerät leicht zu bedienen? Läuft bei einem Zitronenausgießer viel Saft daneben? Liegt die Zangenpresse gut in der Hand?
  • Sicherheit: Hier wäre beispielsweise zu klären, ob eine Hebelpresse stand- und rutschsicher genug ist.
  • Zubehör/Besonderheiten: Bei manuellen Zitruspressen könnte das der Griff oder der dazugehörige Glasbehälter sein. Bei einigen Elektro Zitruspressen werden zwei verschieden große Presskegel mitgeliefert oder sie warten mit speziellen Zusatzfunktionen für höhere Saftausbeute auf.
  • Lautstärke: Dies ist vor allem relevant bei Zitruspressen, die elektrisch betrieben werden.
  • Saftausbeute: Wie viel Saft kann aus den Früchten gewonnen werden?
  • Variabilität: Welche Früchte können mit der Citruspresse verarbeitet werden?
  • Reinigung: Sind die Teile spülmaschinenfest? Wie leicht lassen sie sich per Hand reinigen? Wie gut ist die Zitruspresse auseinander- und wieder zusammenzubauen?
  • Garantie: Welche Garantie gibt der Hersteller auf das Gerät?
  • Lieferumfang: Wird eine umfangreiche und verständliche Bedienungsanleitung mitgeliefert? Gibt es ein Heft mit Zitruspresse-Rezepten?
  • Preis: Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Durch die Tests der verschiedenen Zitronenpressen haben wir einen guten Vergleich und können am Ende einen Zitruspresse Testsieger pro Gerätetyp ermitteln, der im Durchschnitt bei allen getesteten Aspekten am besten abgeschnitten hat.

Welche Zitruspresse Rezepte gibt es?

Sie können den Saft der Zitrusfrüchte einfach pur genießen oder für die verschiedensten Speisen verwenden – ob Salate, Gemüsegerichte, Fisch, aber auch Süßspeisen, Gebäck, Kuchen und ähnliches. Im Internet und in Kochbüchern finden Sie dazu zahlreiche Anregungen. Manchmal liefern die Hersteller auch ein Rezeptheft mit.

Je nach Gerät können Sie beispielsweise Zitronen, Orangen, Pampelmusen, Grapefruits, Limonen, Clementinen oder Mandarinen verarbeiten – entweder einzeln oder gemischt. Auch andere Fruchtsorten, die eine weiche Schale haben und ausreichend Saft enthalten, können je nach Geräteart ausgepresst werden wie zum Beispiel Kiwis, Weintrauben oder Granatäpfel.

Zitrusfrüchte liefern zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe – allen voran Vitamin C, aber auch ein nennenswerter Gehalt an B-Vitaminen ist zu finden. In unterschiedlicher Menge und Zusammensetzung sind verschiedene Mineralstoffe sowie Pektine und Enzyme enthalten. Zwei Früchte möchten wir herausheben: Orangen und Zitronen.

Diese Früchte liefern viel Vitamin C, das u.a. die Immunabwehr stärkt und Sie vor Erkältungen schützt. Das Vitamin kurbelt außerdem auf natürliche Weise die Fettverbrennung an und unterstützt Sie beim Abnehmen. In Orangen und Zitronen findet sich zudem relativ viel blutbildendes Eisen, dessen Aufnahme im Körper durch Vitamin C begünstigt wird. Nicht zuletzt ist Vitamin C ein wertvolles Antioxidans, genauso wie die Bioflavonoide. Durch ihre antioxidativen Eigenschaften können sie unsere Blutgefäße stärken, den Alterungsprozess verlangsamen und Entzündungen lindern. Zudem verbessern Orangen und Zitronen die Verdauung und durch die enthaltenen B-Vitamine auch die Stimmung. Das enthaltene Kalium wird vom Körper für Nerven-, Muskel- und Herzfunktion benötigt. Orangen liefern auch Magnesium, Folsäure, Phosphor und gesunde Bitterstoffe. Zitronen enthalten Vitamin A und E und regen außerdem die Entgiftung an.

Ein Glas frisch gepresster Orangensaft zum Frühstück oder Zwischendurch bringt Sie ordentlich in Schwung und schmeckt zudem absolut köstlich. Oder wie wäre es mit einem morgendlichen Zitronenwasser auf nüchternen Magen: Je nach Geschmack ½ bis ganze Zitrone auspressen, mit 250 ml kaltem und warmem Wasser vermischen und bei Bedarf mit Stevia o.ä. süßen.

Zitruspresse Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung für Ihre Zitronenpresse wird normalerweise mitgeliefert. Hierin finden Sie wichtige Informationen, wie Sie die Citruspresse bedienen, auseinander- und zusammenbauen und reinigen können. Zudem sollte eine Zitruspresse Anleitung Hinweise enthalten, welche Früchte mit dem Modell verarbeitet werden können. Sollte die Bedienungsanleitung in der Lieferung fehlen, werden Sie entweder im Internet fündig oder fragen beim Hersteller.

Welche Alternativen zu einer Zitruspresse gibt es?

Wenn Sie eine größere Auswahl an Früchten mit höherer Saftausbeute verarbeiten möchten, haben Sie für das Entsaften ohne Zitruspresse mehrere Möglichkeiten:

  • Saftpressen bzw. Slow Juicer entsaften sämtliche Früchte und auch anspruchsvolles Pressgut wie Kräuter, Beeren und Blattgemüse auf mechanische Weise. Durch die schonende Verarbeitung bleiben die meisten der wertvollen Zutaten erhalten und der Saft liefert eine hohe Nährstoffdichte. Das Entsaften mit der Saftpresse benötigt etwas Vorarbeit und dauert ein wenig länger. Dafür erhalten Sie einen leckeren Saft, den Sie am besten frisch verzehren.
  • Zentrifugalentsafter verarbeiten auch härteres Obst und Gemüse in größeren Mengen besonders schnell und ohne große Vorbereitung der Zutaten. Sie arbeiten mit hohen Umdrehungen, wobei oft Hitze entsteht. Dadurch enthält der Saft nicht mehr alle ursprünglichen Vitamine und Enzyme. Da Sauerstoff in den Saft gelangen kann, wird die Qualität ebenfalls etwas eingeschränkt. Der Saft ist für den Sofortverzehr zu empfehlen.
  • Dampfentsafter sind geeignet, wenn Sie größere Mengen an Obst und Gemüse entsaften möchten. Dabei müssen Sie die Zutaten nicht groß vorbereiten. Durch die Hitzeeinwirkung wird der Saft länger haltbar gemacht, was ein Vorteil ist. Allerdings gehen dadurch einige der wertvollen Inhaltsstoffe verloren. Dampfentsafter sind leicht zu bedienen und können teilweise auch zum Kochen bzw. Dämpfen genutzt werden.
Die besten Zitruspressen im Vergleich: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...Loading...

Haben Sie eine Frage?