Obstpresse Beeren

Weinpresse – schnell und einfach zum selbst-gepressten Wein

Mit einer Weinpresse können Sie sich jederzeit einen leckeren und gesunden Saft sowie Most oder Wein herstellen. Vor allem selbst gepresster Saft aus frischen Früchten enthält viele wertvolle Nährstoffe und schmeckt besonders aromatisch. Wie eine Weintraubenpresse funktioniert, worauf Sie beim Kauf achten sollten und vieles mehr erfahren Sie hier.

Weinpresse – Inhaltsangabe:

Was ist eine Weinpresse?

TecTake WeinpresseFür eine Weinpresse werden auch Begriffe wie Traubenpresse oder Mostpresse verwendet. Dabei handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie Saft aus der Maische verschiedener Obstarten sowie Most und Wein pressen können.

Vor allem für Gartenbesitzer mit einer großen Obsternte lohnt es sich, Früchte auf diese Weise zu verarbeiten. Wenn Sie Wert auf frische, selbst hergestellte Säfte legen, kann es ebenfalls Sinn machen, sich eine kleine Weinpresse zuzulegen.

Eine Obst und Traubenpresse für den Hausgebrauch besteht meist aus einem fassähnlichen Holz- oder Edelstahlgefäß in unterschiedlicher Größe, das auf einem kleinen Podest aufgestellt wird. Dadurch können Sie besonders rückenschonend arbeiten und die Drehstange bequem greifen und bewegen.

Was kann ich mit einer Weinpresse verarbeiten?

Mit einer Wein und Obstpresse können Sie – je nach Modell – verschiedene Früchte verarbeiten. Dazu zählen:

Trauben pressen

Trauben selbst zu Wein pressen

  • Weintrauben
  • Äpfel
  • Birnen
  • Kirschen
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • und andere Beerensorten

Himbeeren pressen

Himbeeren pressen


Manche – aber meist professionelle – Hydropressen bzw. Kelter Weinpressen verarbeiten auch Tomaten, Zitrusfrüchte, Honigwaben, Rote Beete, Knollensellerie, Ingwer oder Kräuter.

Besonders häufig wird eine Traubenpresse natürlich zum Trauben pressen verwendet. Das ist deshalb so praktisch, weil die kleinen Kerne der Weintrauben dabei nicht zerstört werden, wie es etwa bei einem Entsafter der Fall ist und der so gewonnene Saft durch die Bitterstoffe aus den Kernen ungenießbar wird. Bei einer Traubenpresse bleiben die Kerne dagegen unversehrt und Sie können den Saft genießen oder auch zu Wein weiterverarbeiten. Auch als Mostpresse werden diese Geräte gerne genutzt – beispielsweise zur Herstellung von Trauben- oder Apfelmost.

Die Saftmenge hängt im Übrigen nicht von der Pressstärke ab, sondern vielmehr hauptsächlich vom Wassergehalt der Früchte. So wird bei korrekter Vorbereitung und Bedienung der Weinpresse in der Regel immer ein gutes Ergebnis erzielt. Zudem bleiben bei dieser schonenden Art der Verarbeitung viele wertvolle Nährstoffe erhalten.

Welche Arten von Weinpressen gibt es?

Zuerst einmal unterscheiden sich Obst Traubenpressen in Bezug auf die verwendeten Materialien. So gibt es Weinpressen aus Edelstahl sowie auch Traubenpressen zu kaufen, deren Bestandteile aus Holz und Metall bzw. Gusseisen bestehen.

Auch die Größen sind unterschiedlich: Eine Mini Weinpresse beginnt bei etwa 2 Litern. Weitere gängige Größen sind 6 Liter, 8 Liter sowie Weinpressen mit 12 Litern und 18 Litern.

Unterschieden wird zudem bei der Bedienung der Traubenpressen. Die manuellen Mostpressen kommen besonders häufig im Hausgebrauch zum Einsatz. Angeboten werden auch elektrische Traubenpressen oder eine Weinpresse, die hydraulisch funktioniert. Diese Modelle werden aber in der Regel nur in der professionellen Most- und Saftverarbeitung verwendet. Das Fassungsvermögen beginnt hier bei ca. 20 Liter und kann bis zu mindestens 400 Litern betragen.

Wie funktioniert eine Weinpresse?

Weinpressen Hersteller weisen darauf hin, dass das Obst vor dem Pressen zu Maische verarbeitet werden muss. Je nach Frucht geschieht dies auf unterschiedliche Weise: Bei Steinobst werden die Steine entfernt (z.B. Kirschen). Bei Weintrauben muss die Schale aufgebrochen werden, während beispielsweise Äpfel mit einer Küchenmaschine oder Obstmühle zerkleinert werden müssen.

Zum Wein pressen wird die manuelle Wein und Obstpresse zuerst sicher aufgestellt. Der mehrfüßige Ständer funktioniert gleichzeitig als Auslaufbecken und besteht entweder aus Metall oder Holz. Darauf wird der Presskorb mittig platziert. Falls Sie ein Presstuch benutzen, wird dieses nun über die Spindel und den Korbrand gestülpt, anschließend wird es sanft zu Boden gedrückt, damit es den Presskorb vollständig ausfüllt.

Nun wird der Presskorb bzw. des Tuch mit dem Pressgut befüllt, das Presstuch nach innen Richtung Spindel über die Früchte umgeschlagen, so dass es nicht über den Rand des Korbs hinaussteht. Unter dem Aufguss stellen Sie einen Auffangbehälter in passender Größer bereit.

Bei einem Presskorb aus Holz werden jetzt hölzerne Scheiben auf das Pressgut (bzw. Presstuch) gelegt. Bei manchen Weintraubenpressen werden zusätzliche Pressklötze mitgeliefert, damit die Pressscheiben tief in den Presskorb reichen und Sie nicht ständig Früchte nachfüllen müssen. Jetzt wird alles fixiert und der Pressvorgang kann beginnen. Dabei drehen Sie an der Drehstange, die mittels einer durchgehenden Spindel die Scheiben und Pressklötze nach unten drückt. Der Saft läuft ins Auslaufbecken und von dort aus in das bereitgestellte Gefäß. Bei einer Edelstahl Weinpresse wird eine große Platte, die bündig mit dem Presskorb abschließt, mittels drehen auf das Pressgut gedrückt. Das Pressen sollte mit einem leichten bis mittleren Kraftaufwand funktionieren.

Eine hydraulische Mostpresse wird mittels Wasser in Bewegung gesetzt. Dazu benötigen Sie lediglich eine Wasserleitung zum Anschließen. Das Wasser dehnt eingebaute Gummimembrane nach außen, wodurch das Mahlgut gegen das Korbgitter gedrückt wird. Bei einer elektrischen Weinpresse wird der Presskorb elektromotorisch angetrieben.

Worauf beim Kauf einer Weinpresse achten?

Wenn Sie eine Weinpresse kaufen, sollten Sie einiges beachten:

  • Leistung
    Bei manuellen Traubenpressen ist dies nicht relevant. Eine Weinpresse hydraulisch bzw. elektrische Weinpressen sollten von der Leistung her auf die Menge des Pressgutes abgestimmt sein, die Sie in einem Pressvorgang verarbeiten wollen.
  • Material
    Ob Sie eine Weinpresse aus Edelstahl oder ein Modell mit Holz-Presskorb bevorzugen, hat keinen Einfluss auf die Qualität des Saftes. Edelstahl bleibt sicherlich länger in seiner ursprünglichen Qualität erhalten und ist möglicherweise leichter zu reinigen. Holz dagegen ist ein Naturmaterial und deshalb für viele besonders reizvoll. Gleichzeitig kann es sich leichter verfärben, was aber qualitativ kein Nachteil ist. Wichtig ist, dass möglicherweise verwendete Farben lebensmittelecht sind und auch den Fruchtsäuren standhalten können.
  • Preis
    Sie können eine Traubenpresse neu oder eine Weinpresse gebraucht kaufen.
    Neue Weinpressen beginnen im Preis je nach Größe und Mostpressen Hersteller bei ca. 30,- Euro und liegen im mittleren Bereich zwischen 50 und 70 Euro. Die Traubenpressen Preise können aber durchaus auch um einiges darüber betragen. Wie viel eine Weinpresse gebraucht kostet, hängt vom jeweiligen Anbieter ab – ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall.
  • Hersteller
    Es gibt verschiedene Weinpressen Hersteller, zu denen beispielsweise Grillplanet, VidaXL, Kukoo und Grafner gehören. Auch Güde Weinpressen sind in unterschiedlichen Größen erhältlich.
  • Funktionsweise
    Die Traubenpressen – ob klein oder groß – verfügen alle über ähnliche Funktionsweisen. Hier gibt es kaum Unterschiede, auf die Sie zu achten haben, wenn Sie eine Weinpresse kaufen. Die Spindel sollte aus Metall sein für eine gute Belastbarkeit und lange Haltbarkeit. Vergleichen können Sie vorab, mit wie vielen Handgriffen die Mostpresse vor dem Pressvorgang vorbereitet werden muss. Wichtig ist eine gute Standfestigkeit und eine leichte Bedienbarkeit der Drehstange.
  • Ausstattung
    Die manuell zu bedienenden Mostpressen werden meist in Einzelteilen geliefert. Damit diese nach dem Zusammenbau gut funktionieren, sind eine verständliche und übersichtliche Weinpresse Bauanleitung sowie Bedienungsanleitung wichtig. Bei manchen Modellen wird ein Presstuch mitgeliefert, bei anderen müssen Sie es extra bestellen. Zusätzlich mitgelieferte Pressklötze sind oft sehr hilfreich für leichteres Pressen.

Weinpressen-Vergleich

       
BildoneConcept Berrymore L • Saftpresse • Entsafter • manuelle Ratschenpresse • stabiler Entsafterkorb • mechanisches Presswerk • einfache Handhabung • lautlos • Material: Stahl und Holz • inklusive Trestersack • lebensmittelecht lackiert • 6 LiterWeinpresse Beerenpresse Obstpresse 6 Liter incl. PresstuchGüde 30003 Obst- und Beerenpresse BP 12,12 LWeinpresse Beerenpresse Obstpresse 18 Liter incl. Presstuch'Speidel' hydraulische Obstpresse 20 LiterWeinpresse / Obstpresse 40L, Holz
ProduktoneConcept Berrymore L WeinpresseGrillplanet Weinpresse(6L)Güde 30003 WeinpresseGrillplanet Weinpresse(18L)'Speidel' hydraulische WeinpresseWeinpresse
Preis
bei amazon.de

Preis: --
Erhältlich bei amazon

Preis: --
Erhältlich bei amazon

Preis: --
Erhältlich bei amazon

Preis: --
Erhältlich bei amazon

Preis: --
Erhältlich bei amazon

Preis: EUR 569,00
Erhältlich bei amazon

Fassungsvermögen6 Liter6 Liter12 Liter18 Liter20 Liter40 Liter
FassmaterialHartholzBuchenholzBuchenholzBuchenholzEdelstahlBuchenholz
Höheca. 60 cm ca. 60 cm ca. 60 cmca. 86 cm ca. 60 cm
Anzahl Pressklötze25270 (nicht benötigt)0 (nicht benötigt)
Gewicht ca 6,2 kgca. 7,5 kg ca. 12 kgca. 14,5 kgca. 16 kgca. 50 kg
Presstuchjajajajajaja
Vormontiertneinjajajajaja
BesonderheitenInk­lu­sive eng­ma­schigem Tres­ter­sack zum Fil­tern des Saftes / Weines, alle Holzteile sind geschmacksneutral und unbehandelt, Metallteile sind lebensmittelecht lackiert, stabile Auffangschale mit Tülle zum direkten Ableiten des Safts / WeinesMaische notwendig, durchgehende Spindel, Becken mit lebensmittelechter Farbe lackiertMaische notwendig, durch­ge­hende Stahlspindel, Becken mit lebensmittelechter Farbe lackiertMaische notwendig, durchgehende Spindel, Becken mit lebensmittelechter Farbe lackiertHoher Pressdruck durch die Wasserleitung, Spritzschutz, Gummimembrane aus hochwertigem NaturkautschukEisenspindel sitzt oben über dem Presskorb und nicht im Obstkorb. Kein Kontakt zwischen Früchte und Eisen, einfachere Reinigung der Mühle. Edelstahlwanne als Saftauffangbehälter . In sich geschlossender Presssack

Fazit

Der Kauf einer Weinpresse ist für Sie empfehlenswert, wenn Sie Früchte aus dem eigenen Garten zu Saft, Wein oder Most verarbeiten wollen. Ebenfalls sinnvoll ist eine solche Anschaffung, wenn Ihnen täglich gesunde und frische Säfte wichtig sind. In beiden Fällen empfiehlt sich eine mittlere bis kleine Traubenpresse. Sollten Sie Saft, Most und Wein in größeren Mengen herstellen, ist eine hydraulische Mostpresse überlegenswert. Zur professionellen Herstellung bietet sich eine elektrische Weinpresse an.

Weinpresse – schnell und einfach zum selbst-gepressten Wein: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,17 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.


Loading...

4 Kommentare

  1. Arnold Reismann um ·

    Welche Abmaße hat die Grillplanet Weinpresse(6L)?
    Gibt es auch ein Gerät zum Entstielen? (Ablösen der Trauben vom Stiel)

    Wie ist der Ablauf für den Erwerb der Presse?

  2. Striegl Raimund um ·

    Guten Tag! Bevor die Weintraube in die Weinpresse gefüllt wird, muss diese doch vorher von ihren Kämmen u. Stielen befreit werden. Sehe ich das richtig? Das entbeeren ist nämlich eine Mammutaufgabe, besonders wenn man wie heuer sehr viele Weintrauben ernten konnte! Für 20 Kilo Trauben war ein ganzer Tag hinüber.

    Bitte um Info!

    Mit freundlichen Grüßen
    Striegl Raimund

Haben Sie eine Frage?