Saftpresse Omega VRT352

Omega VRT352 Test und Erfahrungen

Willkommen zu unserem Omega VRT352 Test!

Zum ersten Mal in unserer Entsafter Testreihe dürfen wir uns mit einer vertikalen Saftpresse beschäftigen. Dabei handelt es sich um das Modell  VRT352 von Omega.

Kennern der Szene ist Omega bzw. das Modell VRT350 sicherlich ein Begriff. Dieses Gerät wurde bereits mehrfach von großen Testinstituten unter die Lupe genommen und mit hervorragendem Ergebnis bewertet. Der hier getestete VRT352 ist quasi die 220 Volt-Version des 350 und begeistert mit einem nochmals härteren Kunststoff. Mehr dazu nun im Detail in unserem Entsafter Test:

Funktionsweise des Omega VRT

Der vertikale Entsafter arbeitet mit einer Press-Schnecken-Technik und einer Welle. Der gesamte Prozess ist durch diese vertikale Schraube leichter und schneller. Hier werden die Zutaten mit extrem niedrigen Umdrehungszahlen (70) bearbeitet, um das Optimum an Enzymen, Vitaminen und Mineralien im Saft zu behalten. Positiv ist zudem, dass durch die geringe Geschwindigkeit deutlich weniger Schaum produziert wird. Erfreulich ist, dass mit diesem Verfahren sowohl weiches Pressgut wie die meisten Obstsorten, hartes Pressgut wie nahezu alle Gemüsesorten und teils auch Pflanzengrün wie Blattgemüse, Spinat, Wildkräuter oder Gräser (z.B, Weizengras oder Gerstengras) entsaftet werden können. Zudem besitzt diese Modell das verbesserte Entsaftersieb aus GE-Ultem Material und zuzätzlich noch eine verbesserte Entsafterschüssel. Das neue Sieb ist nochmals deutlich härter und stabiler und wirkt sich zudem positiv auf die Haltbarkeit aus. Die Einfüllöffnung wurde im Vergleich zu den Vorgängermpdellen auch nochmals etwas breiter und in der Form des Buchstabens „C“ konstruiert, was sich hilfreich bei Zitrusfrüchten oder auch geschnittenen Äpfeln erweisen wird.

Handhabung

Die erhaltene Anleitung ist leider nur in Englisch, nicht in deutscher Sprache. Jedoch ist das Gerät wirklich kinderleicht zu bedienen. Es gibt zudem zahlreiche Videos auf der Plattform Youtube, die sehr detailliert zeigen, wie der Entsafter anzuwenden ist. Das Zubehör ist auch nicht erklärungsbedürftig. Ein Video haben wir für Sie rausgesucht:

Entsafter-Test – Durchführung

1. Test

Wir haben einen ersten Testlauf durchgeführt. Aufgrund des schlechten Wetters haben wir uns für viele Vitamine entschieden und daher mit folgenden Zutaten entsaftet.

  • 2 kg Karotten
  • 4 Bio-Äpfel
  • 1 Bio-Zitrone
  • 290g Spinat

Wie mehrfach empfohlen haben wir die Zutaten vorgeschnitten. Die Zitrone wurde geschält und geviertelt, die Karotten längs halbiert, die Äpfel geviertelt.

Unserer Saftausbeute ist klasse. Das Fruchtfleisch haben wir hier ausnahmsweise einmal durch ein extra Sieb vom Saft getrennt.

Ergebnis: Note 1, ausgesprochen lecker, frisch und knackig

2. Test

Saftpresse Omega VRT352
Ein weiterer Test mit:

  • 10 Karotten
  • Salat
  • Rhabarber
  • 2 Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Gurke

Wiederum wurden die Zutaten vorab etwas bearbeitet und zugeschnitten. Mit der Saftausbeute waren wir auch hier sehr zufrieden.

Saftqualität: Auch wen wir uns wiederholen, aber der Saft ist wirklich einsame Spitze. Hinsichtlich seiner Struktur ist er wiederum sehr „ruhig“, homogen, kein schaum-wässriges Gemisch, sondern ein klarer und richtig frischer und natürlicher Saft.

3. Test

Zutaten:

  • 1 kg Karotten
  • 2 Äpfel
  • 1 Gurke
  • 6 Orangen
  • 2 Zitronen
  • 1 Wassermelone
  • 1 Honigmelone
  • Ruccola
  • 1 Stück Ingwer

Saftausbeute und Saftqualität: Erstklassig.
Homogen, wenig Schaum, viel Fruchtfleisch, tolle Farbe. Ist es nicht schön, wenn der Saft nicht nur gesund ist, sondern auch noch gesund ausschaut?

Saftausbeute und Saftqualität

Frisch gepresste GemüsesäfteWir haben nun schon einige Testgeräte in unseren vier Wänden gehabt. Hier war von absoluten Billigeräten bis hin zu „Profi-Saftpressen“ alles dabei. Aber einen derartigen leckeren Saft haben wir selten als Ergebnis erhalten. Durch das langsame Entsaften entsteht durch die Bank durch ein sehr homogener, ausgesprochen delikater und aromatischer Saft. Ein wirklich erstklassiges Ergebnis. Die Saftausbeute ist auch überzeugend.

Trester-Ergebnis

Wir konnten erfreulicherweise bei allen Rezepten in unserem Entsafter-Test ein sehr trockenes Trester-Ergebnis feststellen.

Anwendungs-Tipps

  • Um eine besseres und schnelleres Entsaften zu ermöglichen, sollte man das Obst vorab ein bisschen klein schneiden. Generell gilt, dass man die Saftpresse nie überfüllen sollte. In einem solchen Fall könnte die Schnecke und das Sieb beschädigt werden. Gehen Sie geduldig vor, wenn Ihnen Gerät, Saftqualität und gesundheitliche Aspekte wichtig sind.
  • Grüne Blätter, Gräser und Wildkräuter sollte man nicht alleine durch die Presse jagen. Immer etwas vermischen mit optimalerweise hartem Obst und / oder Gemüse wie Karotten oder Äpfel,  dann gibt es auch hier keine Probleme. Andernfalls können sich die Fasern um die Schnecke wickeln und dann kommt es zu einem Stau.
  • Große Kerne wie z.B. ein Avocadokern sollten allerdings ebenso wie die Schalen von Zitrusfrüchten vorher getrennt werden.
  • Stellen Sie optimalerweise bei großen Mengen einen voluminöseren Behälter neben den Entsafter, damit Sie dann während des Entsaftungs-Prozesses schnell umschütten können.

Design

Die Saftpresse schaut sehr stylisch aus. Definitiv ein Gewinn für die Küche. Dadurch, dass die Presse vertikal ist und zudem noch eine sehr schlanke, geradlinige Figur hat, nimmt sie nur wenig Platz weg und ist generell auch schnell verräumt.

Garantie

Ich persönlich finde es bei einem Produktkauf in derartigen Preisklassen immer sehr beruhigend, wenn mir der Hersteller nicht nur eine lange Haltbarkeit voraussagt, sondern mir parallel dazu eine lange Garantiezeit anbietet. So ist man auf der sicheren Seite und und der Kauf bereitet noch mehr Freude. Gerne teilen wir daher mit, dass der Hersteller hier eine 10-Jahres-Garantie gibt.

Reinigung

Die Reinigung erfolgt überraschend leicht und schnell. Durch das harte Kunststoff bleiben kaum Saftreste kleben und wenn man zusätzlich noch das mitgelieferte Zubehör wie in diesem Fall die Bürste sinnvoll nutzt, ist die Reinigung ein Klacks. Je früher diese nach dem Entsaften erfolgt, desto besser. Direkt nach dem Entsaften kurz warmes Wasser durchfließen lassen und danach reinigen.

Omega VRT352 Test – Fazit

Ein Spitzengerät von Kopf bis Fuß – und das vertikal! Leistungsstark, aber zugleich besonders schonend, imposante Saftqualität in Kombination mit einer sehr erfreulichen Saftausbeute. Leicht zu reinigen, extrem lange Garantiezeit und ein niedriger Platzbedarf in der Küche. Das ist eine ganz klare Kaufempfehlung!

Omega - Vertikale Saftpresse VRT352 HD - Silbergrau
Preis: EUR 397,95
1 neu von EUR 397,950 gebraucht

Ansehen bei amazon

Omega VRT352 Test und Erfahrungen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...Loading...