Buch-Tipp: „Grüne Safte – natürlich, gesund und lecker“ von Carla Zaplana

„Hoffnungslos verliebt“ – so beschreibt die Autorin Carla Zaplana ihre Beziehung zu grünen Säften. Und wir vermuten stark, dass es Ihnen nach dem Lesen des Buches und dem Probieren der köstlichen und variantenreichen Rezepte genauso gehen wird. Uns hat‘s jedenfalls voll erwischt 😉

Das steht drin

Grüne Säfte

„Grüne Safte – natürlich, gesund und lecker“ von Carla Zaplana.

Das Buch beginnt mit einer kurzen Beschreibung: Was ist drin in den grünen Säften und welche Effekte haben sie. Als nächstes erläutert die Autorin die zwei wesentlichen Entsaftungsmethoden mit ihrer Funktionsweise und den Vor- und Nachteilen. Außerdem werden Sie mit den Grundregeln und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung der Saftzubereitung vertraut gemacht.

Auch auf die Themen „Zucker im Saft“ sowie „Abwechslung beim grünen Blattgemüse“ geht die Autorin kurz ein. Zudem erhalten Sie Tipps, wie Sie beim Einkauf der Zutaten sparen können.

Als nächstes stellt Carla Zaplana die häufigsten Zutaten für grüne Säfte vor. Zum „Grünzeug“ gehören u.a. Grünkohl, Löwenzahn, grüne Salate und Petersilie, außerdem Sellerie und Gurke als Grundbeigaben. Vorgestellt werden auch die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten wie Apfel, Zitrone, Tomate, rote Beete oder Zwiebel. Von allen Lebensmitteln erfahren Sie die Eigenschaften und Inhaltsstoffe und einige spezielle Infos.

Jetzt folgen die 30 Rezepte, für die bei jedem einzelnen ein ansprechendes Foto abgebildet ist. Sie haben Namen wie „Amor Amor“, „glückliche Leber“, „Regenbogen“, „flacher Bauch“ oder „Happy Day“. Neben den Zutaten und der Zubereitung beschreibt die Autorin die Wirkung des jeweiligen Saftes. Im nächsten Kapital folgt die Beschreibung der „Toppings“ – das sind Superfoods, die Sie für den zusätzlichen Kick in den grünen Saft geben können. Dazu gehören beispielsweise die Acai-Beere, Kakao, Weizengras, Hanf oder Chia.

Zum Abschluss beantwortet Carla Zaplana noch einige häufig gestellte Fragen. So erfahren Sie, ob es Sinn macht, den Saft bereits am Tag vorher zuzubereiten oder wie Sie den übrig gebliebenen Trester verwenden können.

Das denken wir

Uns fällt gleich zu Beginn angenehm auf, dass gesunde Ernährung und grüne Säfte offensichtlich zur Lebensphilosophie von Carla Zaplana gehören – sie also nicht nur auf den „Säfte-Zug“ aufgesprungen, sondern mit ganzen Herzen dabei ist. Praktisch und übersichtlich finden wir die bildhafte Darstellung der „Rezeptur für grüne Säfte“.

Ebenfalls sehr alltagstauglich sind die verwendeten, hauptsächlich ganz „normalen“ Obst- und Gemüsesorten. Das erleichtert enorm den Einkauf und macht ihn auch preislich günstig. Ebenfalls super ist die übersichtliche Anzahl der Zutaten in den Rezepten: Meist sind es 4 bis 5, manchmal sogar nur 3 und selten 6 verschiedene.

Die Begeisterung der Autorin findet sich auch in den Rezeptbeschreibungen wieder – das kann zusätzlich sehr anregend sein und Ihnen ganz nach Stimmung und Planung ein gutes Gefühl für den jeweiligen Tag geben. Zum Beispiel „Für eine jung wirkende Haut mit weniger Falten“ – wenn Sie abends etwas vorhaben oder „Stärkt Kraft, Energie und Konzentrationsfähigkeit“ – vor einem Wettbewerb oder einer Prüfung.

Die Liebe der Autorin zu den grünen Säften wirkt ansteckend. Zudem erfahren Sie alles, was Sie über die Powerdrinks wissen sollten und erhalten kerngesunde, köstliche und einfach zuzubereitende Rezepte.

Das Buch „Grüne Säfte“ hier kaufen

Grüne Säfte: Natürlich, gesund und lecker
Preis: EUR 4,99
Sie sparen: EUR 5,00 (50 %)
27 neu von EUR 4,939 gebraucht von EUR 1,23

Ansehen bei amazon