Buch-Tipp: „Juice“ von Rosemary Ferguson

Mit den 100 Rezepten für Säfte und Smoothies in ihrem Buch will die Autorin Rosemary Ferguson die Leser beim Entgiften, Entspannen und Kräfte sammeln unterstützen. Sie schreibt: „Säfte können keine Krankheiten heilen, doch sie vermögen auf körperlicher wie auch auf seelischer Ebene den Selbstheilungsprozess zu unterstützen.“

Das steht drin

Juice

Buch von Rosemary Ferguson

Das Buch beginnt mit einer kurzen Einleitung, in der die Autorin ihren Weg hin zu gesunder Ernährungsweise beschreibt. Im Folgenden erklärt die Ernährungsberaterin die Vorteile vom Entsaften und Mixen sowie den Unterschied zwischen Saft und Smoothie. Die nächsten Abschnitte beschäftigen sich damit, wie das Buch benutzt werden soll sowie mit biologischen und saisonalen Lebensmitteln. Danach folgen einige Tipps zur Zubereitung sowie zu den Geräten, die Sie zum Entsaften und Smoothie mixen benötigen.

Im nächsten Kapitel gibt es 20 Rezepte, die Darm und die Leber stärken sollen. Die folgenden 15 Säfte und Smoothies sollen dabei helfen, besser mit Stress umzugehen sowie einen positiven Gemütszustand begünstigen. Das folgende Kapitel liefert 20 Rezepte für mehr Energie. Die nächsten 15 Säfte und Smoothies sind darauf ausgerichtet, das Immunsystem zu stärken, Entzündungen zu lindern und die Genesung voranzutreiben. Es folgen 10 Rezepte, die zu „Ruhe und Balance“ beitragen sollen. Weiter geht es mit 20 Säften bzw. Smoothies, die u.a. Nährstoffe zur Regeneration nach dem Training liefern und beim Abnehmen helfen sollen.

Im letzten Kapitel sind verschiedene Detox-Pläne zum Saftfasten enthalten sowie Tipps, worauf Sie dabei achten sollten. Im Glossar finden sich Erklärungen zu verschiedenen Zutaten und am Ende des Buches ein Rezept- sowie ein Stichwortverzeichnis.

Das denken wir

Was uns sofort gefällt, ist die Aufmachung des Buches: Vor jedem Abschnitt sind ganzseitige Fotos der einzelnen Rezepte mit Beschriftung enthalten sowie weitere großformatige Fotos über verschiedene Zutaten und weitere Bilder im Buch verstreut. Die Erklärtexte über Säfte und Smoothies sind kurz gehalten – wenn Sie also absoluter Anfänger sind, sollten Sie sich noch anderweitig darüber informieren.

Dafür geht es schnell los mit dem praktischen Teil und abwechslungsreichen 74 Saft- und 26 Smoothie-Rezepten mit zum Großteil einfachen Zutaten, die es im Allgemeinen gut bei uns zu kaufen gibt. Super ist, dass die Autorin im Glossar auch Alternativen für schwer erhältliche Zutaten liefert. Zudem helfen Ihnen die hier gemachten Erläuterungen dabei, eigene Kreationen mit gewünschten Wirkungen herzustellen. Etwas irritiert haben uns zu Beginn die illustrierten Gläser in unterschiedlicher Färbung bei jedem Rezept. Wir vermuten inzwischen, dass hier das (mögliche) farbliche Endergebnis abgebildet ist – ob das Sinn macht, sind wir uns nicht sicher.

Der Vorteil bei diesem Buch sind die aufeinander abgestimmten Zutaten, die jeweils auf unterschiedliche Weise auf Ihre Gesundheit wirken, und die entsprechende übersichtliche Aufteilung. Zwar sind Saft- und Smoothierezepte „durcheinander“ aufgeführt – im Rezeptverzeichnis finden Sie allerdings eine Sortierung. Ein Nachteil in unseren Augen ist, dass Sie Entsafter UND Mixer benötigen, wenn Sie alle Rezepte ausprobieren wollen. Toll finden wir die drei Entgiftungs-Kur-Varianten für eine Saftkur – ausgerichtet auf einen, zwei oder drei Tage.

Wir empfehlen dieses Büchlein allen fortgeschrittenen Freunden von Säften und Smoothies, die auch den Mut haben, aus ungewohnteren Zutaten wie Spargel, Rosmarin oder Fenchel Säfte bzw. Smoothies herzustellen.

Juice kaufen